Martemeo-AltenpflegeMarte Meo® in der Pflege, Altenpflege und Hospizarbeit

Pflege, Altenpflege, Demenz, Hospizarbeit: Mehr Leichtigkeit und schöne Momente im Pflegealltag erleben!
 
„Ich hätte nie gedacht, dass ich mit ein paar Sekunden länger warten am Anfang einer Tätigkeit erreiche, dass ich am Ende schneller damit fertig bin.“ sagt eine Altenpflegerin aus der Schweiz.

Eine Frau, die ihren demenzerkrankten Mann zu Hause versorgt und begleitet sagt: „Ich habe meinen Mann neu kennengelernt und das Lachen wieder entdeckt! Ich fühle mich jetzt sicherer.“

Mit Marte Meo®, der ressourcenorientierten Videointeraktionsanalyse, wird die eigene Wahrnehmung geschärft: „Dann kann das gesehen werden, was sonst nicht bewusst erkannt und auch nicht gezielt genutzt werden kann“,  so ein Pflegeleiter.

An Hand von Videoclips, mit der Videointeraktionsanalyse (Aaarts, 2009) und praktischen Informationen wird gezeigt, wie die Marte Meo® Methode im Alltag zu Hause, in Heimen, Kliniken oder anderen Institutionen Unterstützung und Entlastung bewirken kann.

«Die Analyse der Filme half uns, eine gemeinsame und einfache Sprache zu entwickeln, die alle Mitarbeitenden, aber auch die freiwillig Helfenden und die Angehörigen verstehen. Wir sehen nicht nur, was nicht geht, sondern beachten die Ressourcen der Bewohnerinnen und Bewohner und nutzen diese für die alltäglichen Verrichtungen.“ sagt der leitende Mitarbeiter einer Schweizer Einrichtung.